AUSSTELLUNG I.B.R.A.D.I – 27.11. – 18.12.2022

Wir laden ganz herzlich zur Eröffnung der Ausstellung WURZEL | KORZENIE | KÖKLER | KORENIE am 27.11.2022 um 11:00 Uhr einladen.

Es begrüßt Sie Kulturdezernentin Tanja Gaspers. Zur Einführung spricht Dr. Winfried Gellner.

Die Ausstellung zeigt Arbeiten der Guppe I.B.R.A.D.I. Asuman Hasircioglu, Irena Paskali, Wlodek Stopa und Gästen aus den Heimatländer Cana Topaloglu | Türkei

^ПATEMBYTheWay Limited Liability Company: Vesna Dunimagloska, Gjorgij Krsteski, Stanko Pavlevski | Mazedonien und Tomasz Zabrocki | Polen.

Die Ausstellung ist bis zum 18.Dezember 2022 jeweils samstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 14 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. 02241/1261581zu sehen.

Die Finissage findet am 18.12.2022 um 11:30 Uhr statt.

LIVESTREAM ZUM DIGITALTAG AM 24.6.2022 VON 15 – 18 UHR

Bundesweiter Digitaltag: Live-Stream aus dem Kunsthaus Troisdorf am 24.06.2022, 15:00 – 18:00h.

Mit einem selbst-produzierten, dreistündigen Live-Stream beteiligt sich das Kunsthaus in Troisdorf erstmalig am Bundesweiten Digitaltag. Der Stream gibt online einen Einblick in die Aktivitäten am Kunsthaus und informiert mit interessanten Gästen über digitale Trends in der Kulturvermittlung, der Bildenden Kunst und im Kunstmarkt. Kostenlosen Zugang zum Live-Stream gibt es auf dem Youtube-Kanal des Kunsthauses:

https://www.youtube.com/channel/UCfms7ae1vBAZblwie-IElLA/featured

Seit gut zehn Jahren steht das Kunsthaus Troisdorf mit Ateliers, Proberäumen und zahlreichen Veranstaltungen für eine vitale, zeitgenössische Kunst- und Musikszene in der Region.

Der Bundesweite Digitaltag fördert als Aktionstag digitale Teilhabe in der Gesellschaft mit unterschiedlichen Veranstaltungsformaten. Dabei werden Aspekte der Digitalisierung diskutiert und digitale Technologien für möglichst viele Menschen verständlich und zugänglich gemacht. Er findet 2022 zum dritten Mal statt. Mehr Informationen unter https://digitaltag.eu

Direkt aus der aktuellen Ausstellung ‚Piccolo‘ moderiert Sabine Klement, Kunstagentin und Kulturvermittlerin, den Stream. Zu Beginn werden die Sparten Musik und Bildende Kunst durch musikalische Beiträge und eine online-Führung vorgestellt. Künstler:innen aus den Ateliers am Haus, die mit ihren Werken in der Ausstellung vertreten sind, gewähren im Dialog einen persönlichen Einblick in ihre Arbeit.

Frank Baquet, Leiter des Kunsthauses, stellt gemeinsam mit Kulturdezernentin Tanja Gaspers das neue online-Kulturportal ‚Kultur in Troisdorf‘ vor. Die Kunstwerke der mit digitalen Mitteln arbeitenden Medienkünstlerin Claudia Robles Angel – die im Herbst dieses Jahres in einer Ausstellung im Kunsthaus zu erleben sein werden – werden per Videobeitrag gefeatured. Weitere Gäste des vielseitigen Programms sind der Kunsthistoriker und Unternehmer Prof. Dr. Holger Simon, der mit Fortbildungsangeboten und online-Plattformen in der digitalen Kulturkommunikation neue Wege erschließt, Victor Frenzel (NFT Specialist Misa Artmarket/Galerie König Berlin), der Rede und Antwort zum digitalen Kunstmarkt-Trend NFTs steht und Tasja Langenbach, die als dessen künstlerische Leiterin das Videonale Festival aus Bonn vorstellt und unter anderem über ihre Erfahrungen mit partizipativen digitalen Formaten der Kulturvermittlung berichtet.

PROGRAMMABLAUF

Bundesweiter Digitaltag, 24.06.2022, 15-18h: Live-Stream aus dem Kunsthaus Troisdorf

Moderation Sabine Klement

15h
Instrumentenvorstellung der Musikschule Troisdorf mit Alfred Froitzheim (Gitarre) und Marion Klotz (Oboe).

16h
Führung durch die Ausstellung ‚Piccolo‘ im Kunsthaus Troisdorf

16:20h
Vorstellung des neuen Kulturportals der Stadt Troisdorf ‚Kultur in Troisdorf‘ mit Tanja Gaspers, Kulturdezernentin der Stadt Troisdorf und Frank Baquet, Leiter des Kunsthauses Troisdorf

16:35h
Digitale Kulturkommunikation: Möglichkeiten, Chancen, Grenzen
Gesprächspartner Prof. Dr. Holger Simon – Kunsthistoriker und Unternehmer im Bereich der digitalen Kulturkommunikation

17:00h
Digitaler Trend im Kunstmarkt: NFTs und Blockchain
Gesprächspartner Victor Frenzel, NFT Specialist Misa Artmarket/Galerie König Berlin

17:25h
Feature: Medienkünstlerin Claudia Robles Angel

17:40h
Das Videonale Festival für Video und zeitbasierte Kunstformen (Kunstmuseum Bonn und online)
Gesprächspartnerin Tasja Langenbach, künstlerische Leitung des Videonale Festivals

PICCOLO 2022 – 22.5. – 3.7.2022

Zur Eröffnung der Ausstellung PICCOLO 2022 am 22.5.2022 um 11:00 Uhr laden wir Sie ganz herzlich ein.  
Es begrüßt Sie Bürgermeister Alexander Biber.
Zur Einführung spricht Judith Graefe M.A..
Die  Ausstellung mit 17 Künstler/innen aus Deutschland die sich dem kleinen Format in der Gegenwartskunst widmet, zeigt Werke von Frank Baquet, Wiebke Buch, Jahangir Dermani, Sabine Hack, Lena Heeschen, Babette Hintz, Jette Jertz, Marc Kirschvink, K.P. Kremer, Paolo Leone, Rolf Mallat, Beata Obst, Lena Reifenhäuser, Masoud Sadedin, Ilse Wegmann, Mirjam Wingender und Yi Zheng Lin.
Die Ausstellung ist bis zum 3.Juli 2022 jeweils samstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 14 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. 02241/1261581 zu sehen.
Die Finissage findet am 3.7.2022 um 11:30 Uhr statt.

GIOVANNI VETERE – I COLORI DELLA VITA – 5.12.21 – 9.1.22

Giovanni Vetere feiert seinen 81. Geburtstag

Ein Jahr verspätet: Einzelausstellung und Film „I colori della vita“ im städtischen Kunsthaus Troisdorf vom 5.12.2021 bis 9.1.2022

Bei einem 80. Geburtstag blickt man zurück – auf das Leben dieses Menschen, auf verschiedene prägende Stationen in seiner Vita und das geschaffene Werk mit Bildern, Skulpturen und Fresken. Der am 3. Dezember 1940 geborene Giovanni Vetere hat in verschiedener Hinsicht einen weiten Weg zurückgelegt; die Migration von Süditalien nach Deutschland als Gastarbeiter, die Entwicklung aus bäuerlichen Verhältnissen zu einem geschichtlich, politisch wie auch kunsthistorisch gebildeten Mann zum anerkannten Maler und Bildhauer. Giovanni blickt auf eine fast 50-jährige Schaffenszeit und eine Vielzahl von Ausstellungen in Europa und den USA sowie Erfolgen auf der Art Basel und der Art Cologne zurück.

Die Ausstellung zum 80. Geburtstag im städtischen Kunsthaus Troisdorf war für Dezember 2020 geplant, musste wie so vieles Corona bedingt verschoben werden. Jetzt, genau ein Jahr später, heißt es ab dem 5. Dezember 2021 „I colori della vita“ (Die Farben des Lebens). Hier in Troisdorf lebte Vetere mit seiner Familie von 1968 bis 1989, hier begann seine künstlerische Laufbahn, hier stehen zahlreiche Skulpturen im öffentlichen Raum und hier trug er sich 2021 in das Goldene Buch der Stadt ein.

FÜR DEN BESUCH DER AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG GILT DIE 2G PLUS REGELUNG! ALLE BESUCHER/INNEN MÜSSEN GEIMPFT ODER GENESEN SEIN UND EINEN NEGATIV-TEST (Antigen-/Schnelltest max. 24 h, PCR-Test max. 48 Stunden alt)
VORWEISEN. DIE ENTSPRECHENDEN NACHWEISE WERDEN AM EINGANG KONTROLLIERT.

FÜR DIE NORMALEN AUSSTELLUNGSÖFFNUNGSZEITEN GILT DIE 2G REGELUNG!

Ausstellung PANDEMIC FLOWERS 12.9. – 17.10.2021

Wir freuen uns sehr Sie zu unserer Eröffnung der Ausstellung PANDEMIC FLOWERS am Sonntag den 12.9.2021 um 11 Uhr einladen zu können.

Es begrüßt Sie der 1. Stellvertretende Bürgermeister Erkan Zorlu.
Zur Einführung spricht Marise Schreiber.

Die Ausstellung zeigt aktuelle Malerei, Fotografie & Videos der Atelierkünstler/innen des Kunsthauses FRANK BAQUET, JETTE JERTZ, MARC KIRSCHVINK, ROLF MALLAT, BEATA OBST, LENA REIFENHÄUSER, MASOUD SADEDIN, MIRJAM WINGENDER und der neuen Stipendiatin LENA HEESCHEN, die in den zurückliegenden anderthalb Jahren der Pandemie entstanden sind.
Die Ausstellung ist bis zum 17. Oktober 2021 jeweils samstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 14 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. 02241/1261581 zu sehen.

Besucher der Ausstellung und der Eröffnung müssen entweder aktuell negativ getestet, vollständig geimpft oder genesen sein und einen entsprechenden Nachweis vorlegen, der beim Einlass kontrolliert. Für die Gewährleistung der Rückverfolgbarkeit kann entweder über die offizielle Corona App eingecheckt werden oder ein Kontaktdatenformular ausgefüllt werden. Das Kontaktdatenformular kann vorab auf der Website des Kunsthauses heruntergeladen und in Ruhe zu Hause ausgefüllt werden. Innerhalb der Galerie besteht Maskenpflicht. Es gelten die aktuellen Hygieneschutzbestimmungen. In den Ausstellungsräumen ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. In unmittelbarer Nachbarschaft des Kunsthaus befindet sich ein Schnelltestzentrum für das man unter www.buerger-schnelltest.de<http://www.buerger-schnelltest.de> online einen Testtermin vereinbaren muss. Nach ca. 15 Minuten erhält man per SMS oder E-Mail sein Testergebnis.